jede nacht

jede nacht in der schlaflose da liege und nachdenke erleichtert mich. ich denke daran, lasse die tränen über mein gesicht fliesen, haben keine chance zu trocknen. rolle mich zusammen um mich fest zu halten versuche mein leeres inneres zu füllen.

jede nacht, die ich traumlos überstehe erschrickt mich so sehr das jeder tag danach zur qual wird. denn wenn du schon in der nacht schwindest, dort wo du mir am nächsten sein solltest, wie ist es dann am tag?

25.4.09 17:37
 


Werbung


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


sary (25.4.09 17:41)
oh doch, ich denke ich weiß genau was du fühlst..


Kurt (25.4.09 18:34)
wo kommen diese ganze kinder her? habt ihr freigang bekommen?
armes deutschland.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Gratis bloggen bei
myblog.de

Start la fille Buch Kontakt